Wir unterstützen das Engagement der Mitarbeiter, sich an freiwilligen Wohltätigkeitsprojekten zu beteiligen, die zum Schutz der Umwelt beitragen und das Wohlergehen der Tiere in der Natur fördern.

Der Wolf ist das Symbol unseres Unternehmens

Der Wolf ist das Landestier von Estland und das Symbol der Wolf Group. Als Rudeltier arbeitet der Wolf mit anderen Individuen zusammen und ist hochintelligent. Er nutzt strategisches Denken. Mit ihrem grauen Fell erheben die Wölfe keinen Anspruch, das schönste Tier der Welt zu sein, und dennoch bezweifelt keiner den Wert ihrer Jacke.

Wölfe und Aberglaube

Wölfe spielen in den estnischen Volksmärchen und der Volkskultur eine herausragende Rolle, und nicht nur die gewöhnliche Art: In alten Zeiten wurden die Esten von ihren Nachbarn mit Werwölfen verglichen. Wölfe wurden als ein würdiger Gegner angesehen, gefürchtet und respektiert von denen, die ihnen begegneten. In den Volkssagen vertrieben die Tiere böse Geister: Gespenster, Teufel und andere Besucher aus dem Jenseits.

The Wolf Club

Die Legende des Wolfsclubs (in seiner vorigen Erscheinung als Krimelte Wolves) ist geboren am 10. Geburtstag von Krimelte 2004 gegründet. Die ersten Wölfe waren Jaan Puusaag, Jaanus Paeväli, Asko Kruusement, Ard Kruusement, Marek Jürgenson, Maie Uus und Õie Ojala. Heute sind die Mitarbeiter aller Unternehmen der Wolf Group Mitglieder des Vereins, alle mit gemeinsamen Zielen und dem Gefühl der Zugehörigkeit zum „Rudel“ – so wie der zum Symbol des Vereins gewählte Wolf.

GPS-Wolfshalsband

Die Wolf Group hat der estnischen Umweltbehörde einen GPS-Tracker zur Verfügung gestellt, um wissenschaftliche Daten über Wölfe zu sammeln: ihre Anzahl, wo sie sich nachts niederlassen, welche Vorlieben sie in Bezug auf ihren Lebensraum haben, welche Tiere sie jagen und mehr.

Die ganze Wahrheit über Wölfe

Die Wolf Group hat den Kauf von drei Naturkameras finanziert, deren aufgezeichnete Szenen und Ereignisse zusammen mit Expertenkommentaren regelmäßig innerhalb des Konzerns geteilt werden.

 

Mini-Wald inspiriert von Akira Miyawaki

Zu den Projekten, die aus dem Bürgerhaushalt 2021 finanziert werden, gehört die Anpflanzung eines Mini-Waldes mit einem nachhaltigen Ökosystem in der Tildri-Straße in Tallinn, Estland. Eingereicht wurde diese Idee von Marit Finnie, Leiterin des globalen Marketings der Wolf Group.

Marit, erzählen Sie uns etwas über Ihre Idee und wie sie entstanden ist!

Unter dem Namen Bürgerhaushalt hat Tallinn ein Programm ins Leben gerufen, bei dem die Einwohner Ideen vorschlagen können, die in ihrem Viertel umgesetzt werden sollen. Die Idee, die am Ende die meisten Stimmen erhält, wird umgesetzt. Ich beschloss, meine Vision eines Mini-Waldes einzureichen, wie er von dem japanischen Botaniker Dr. Akira Miyawaki erfunden wurde. Diese winzigen, dichten Wälder entstehen in ganz Europa als Teil einer Bewegung, die die Artenvielfalt wiederherstellen und die Klimakrise bekämpfen will. Zu meiner eigenen Überraschung hat meine Idee die meisten Stimmen in meinem Bezirk, Kristiine, erhalten.

Was ist das Besondere an diesem Mini-Wald?

Nach der Miyawaki-Methode wachsen die Miniaturwälder zehnmal schneller und werden dreißigmal dichter und hundertmal artenreicher als Wälder, die mit konventionellen Methoden, z. B. in Parks, angelegt werden. Das hat eine ganze Reihe von Vorteilen: sauberere Luft, mehr Vögel und Käfer, die die Artenvielfalt erhöhen, und eine grünere und harmonischere Umwelt für die Menschen. Ein glücklicheres und harmonischeres Leben bedeutet aber auch eine kreativere und produktivere Gesellschaft.

Wurde der Wald bereits angepflanzt?

Die ersten Bäume und Sträucher wurden von der Gemeinde am 1. Oktober 2021 gepflanzt. Das Projekt ist jedoch noch nicht abgeschlossen. In Anbetracht des estnischen Klimas wird es sicher noch Jahre dauern, bis der Wald richtig ausgewachsen ist.

Ruf der Wildnis

„Vor vier Jahren haben wir einen alten Bauernhof mit sechs Hektar Land im Naturpark Haanja im Kreis Võru gekauft. Wie viele andere heutzutage waren wir auf der Suche nach einem Ort, an dem noch unberührte Natur und Stille herrscht, wo wir selbst lernen und den Kindern beibringen können, etwas Altes mit den eigenen Händen wiederaufzubauen, ohne etwas zu stören.

Als Erstes mussten wir überdenken, wie oft eigentlich gemäht werden muss. Schon beim ersten Mal sind den Kindern die vielen Frösche unterschiedlicher Größen und Arten aufgefallen, und dass diese beim Rasenmähen verletzt werden könnten. Deshalb trafen wir die Entscheidung, seltener zu mähen, obwohl es zunächst gewöhnungsbedürftig war, durch 8–10 cm hohes Gras zu laufen. Auf der Suche nach Informationen, wie man große Flächen mähen kann, ohne die Natur zu schädigen, sind wir auf die Website von PRIA gestoßen, welche Informationen zu einem Förderprojekt für Dauergrünland bereitstellte. Für dieses Projekt wurden feste Mähzeiten festgelegt, um die verschiedenen Vogel- und Tierarten, die im Grasland leben und nisten, nicht zu stören. Es gelten natürlich auch für alle anderen Aktivitäten, die sich nachteilig auf die Umwelt auswirken können, Einschränkungen.

Mittlerweile hat Schönheit eine andere Bedeutung für uns als noch vor vier Jahren. Der Reichtum an Tierarten ist ebenso wunderschön wie die Wildpflanzen, egal ob Gänseblümchen, Disteln oder Gräser. Es macht Spaß, mit Gummistiefeln durch das hohe Gras zu waten und das Treiben der Frösche und Eidechsen oder die farbenfrohen Libellen auf den Seerosen und dem Schilfrohr zu beobachten.“

Meeli Pedak, Einkaufsleiterin bei der Wolf Group

Die 7 wichtigsten SDGs der Wolf Group

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) sind eine Sammlung von 17 miteinander verknüpften globalen Zielen für eine bessere und nachhaltigere Zukunft. Im Einklang mit der Mission, der Vision und den Werten der Wolf Group arbeitet das Unternehmen an der Lösung gesellschaftlicher Probleme durch seine aufrichtige und verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit und die Entwicklung innovativer Produkte. Wir verfolgen den Geist aller 17 SDGs und haben sieben Ziele ausgewählt, die besonders eng mit unserem Geschäft verknüpft sind.

  • Wir werden durch Innovation zu einer sicheren und widerstandsfähigen sozialen Infrastruktur beitragen
  • Wir werden einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten, indem wir die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf die Umwelt reduzieren
  • Wir werden einen Beitrag zu einer abfallfreien Gesellschaft durch umweltfreundliche Produkte und die Wiederverwendung von Ressourcen leisten
  • Wir werden eine vielfältige Organisation sein, in der wir sowohl auf die Motivation der Mitarbeiter als auch auf die Wertschöpfung achte
  • Wir werden die Gesundheit schützen und durch gefährliche Chemikalien hervorgerufene Krankheiten reduzieren, indem wir VOC-arme Produkte entwickeln

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten.

I agree